deutsch | english

Aktuelles

                                                                                                                             Ältere Meldungen



September 2016:
Projektleitung für regelbares Differenzialsperren-SG bei einem internationalen Gelenkwellen- und Differenzialgetriebe-Hersteller

  • Bei einem internationalen Gelenkwellen- und Differenzialgetriebe-Hersteller wurde für das neue, innovative Produkt einer regelbaren Differenzialsperre  (Torque-Vectoring with ‚disconnect‘ all-wheel drive system) ein erfahrener Interims Projektmanager gesucht.

    Die Herausforderungen lagen darin, dass der vorgegebene Terminrahmen extrem eng war und sowohl der Getriebehersteller als auch der Elektronikzulieferant bei dieser Baugruppe auf wenig Erfahrung zurückgreifen konnten.

  • Gehrung & Partner konnte für diese anspruchsvolle Aufgabe einen sehr erfahrenen Interims Projektmanager kurzfristig zur Verfügung stellen. Zu Beginn erwiesen sich die unpräzisen Requirements seitens des OEM als großes Problem. Zur Lösung  wurde von uns ein entsprechender Requirements-Optimierungsprozess aufgesetzt, welcher zu einer nachhaltigen Verbesserung der Kunden-Requirements geführt hat. Die in der Angebotsphase abgegebenen unrealistischen Terminziele konnten durch akribisches Termin- und Kapazitäts-Tracking sowie kontinuierlicher enger Abstimmung zwischen OEM und Sublieferant annähernd gehalten werden. Da auch der Kunde sein Terminziel aus anderen Gründen nicht halten konnte, akzeptierte er diese. Das Teilekostenziel des Angebots wurde trotz diesen Herausforderungen eingehalten.

    Das Projekt konnte somit nach ca. einem Jahr, trotz der anspruchsvollen Termin- und Qualitätsziele des OEM bzw. der projektüblichen Schwierigkeiten, zu dem gewünschten Ziel geführt werden. Die Serieneinführung wird nun wieder von internen Experten übernommen.


Juni 2016:
Präventive Risikoanalyse zur Absicherung der Entwicklungsqualität von H2-Sensoren für Brennstoffzellenfahrzeuge


  • Seit vielen Jahren unterstützt Gehrung & Partner erfolgreich einen namhaften Hersteller aus dem Bereich Brennstoffzellenfahrzeuge. Unter anderem wurde in diesem Zuge auch präventive Risikoanalyse im Umfeld alternativer Antriebskonzepte durchgeführt. Im Rahmen dieser Umfänge wurde Gehrung & Partner gebeten den Sensorsystem-Lieferanten bei der Risikoanalyse für das Sicherheitskonzept von Brennstoffzellenfahrzeugen zwingend erforderlichen H2-Sensoren methodisch zu unterstützen.

    Die Herausforderung in diesem Projekt besteht vor allem in der Komplexität der H2 Sensorsystem Algorithmen und den unterschiedlichen Einsatzorten der H2-Sensoren (im Abgassystem, am Unterboden im Bereich des Wasserstofftanks und unter der Haube im Bereich des Brennstoffzellensystems) an denen jeweils kleinste H2-Konzentration überwacht werden müssen. Resultierend aus der übergeordneten Gefahren und Risikoanalyse (G&R) unterliegen die H2-Sensoren zusätzlich einer max. ASIL B-Einstufung.

    Gemeinsam mit den H2-Sensorsystem Experten und in regelmäßigen Abstimmungsmeetings mit den Sensor Algorithmen Experten wurden die Risiken mit dem Fokus auf sicherheitsrelevante Funktionen, elektronische Funktionen, Software, Hardware, Medien- und Mechanik Schnittstellen, EMV, etc. mittels Produkt-FMEA analysiert.



April 2016:
Vertiefung CAQ-System BABTEC bei Hersteller von Metallguss-Systemen

  • Im Rahmen der Migration des BABTEC CAQ-Systems auf das aktuelle Software-Release bei einem international tätigen Entwickler und Hersteller von Metallguss-Systemen für Automotive, Maschinenbau und Armaturen wurde Gehrung & Partner gebeten bei der Umsetzung und Anpassung der relevanten Dokumente der Quali-tätssicherung zu unterstützen. Die Besonderheit der Aufgabe bestand darin, dass nicht alle vorhergehenden BABTEC Releases implementiert waren und auch ältere Q-Dokumente auf den aktuellen Release-Stand ge-bracht werden sollten.

    Am Beispiel des Produktionslenkungs- / Controlplanes der Prozess-FMEA für ein Saugrohrmodul (Leichtmetallguss) wurden ausgewählte Mitarbeiter, in einer zweitägigen Schulung vor Ort in die Anwendung und praktischen Umsetzung des neuen CAQ-System Releases, im Speziellen in das FMEA-Modul eingewiesen. Wichtige Themen bei der Erstellung des normkonformen Produktionslenkungs- / Controlplanes gem. ISO TS 16949 (Anhang A.25) waren die Vollständigkeit der prüfrelevanten Produkt- und Prozessmerkmale, sowie angewandte Prüfmethoden, Prüfhäufigkeit, Prüfmittel und die Korrelation mit den zugehörigen Entwicklungsdokumenten (z.B. Produkt-FMEA Design). Hierdurch wurde eine fundierte Basis für die weitere effiziente Anwendung des BABTEC CAQ-Systems geschaffen.

    Bei dem anschließend durchgeführten Prozess-Audit gem. ISO TS 16949 durch ein externes Zertifizierungsunternehmen wurden die Produktionslenkungs- / Controlpläne explizit positiv bewertet.



Januar 2016:
Entwicklung von Scheinwerfer Plattform-Steuergeräten bei namhaftem Scheinwerferhersteller

  • Bei einem weltweit in LED- und Xenon-Technik führenden internationalen Scheinwerferhersteller wurde für ein neues Projekt ein erfahrener Interims Projektmanager gesucht. Die Herausforderung lag darin, ein völlig neues Plattform-Steuergerät in Deutschland zu entwickeln und in Spanien / Mexiko zu fertigen. Die mechanische Scheinwerferentwicklung und -fertigung erfolgte beim entsprechenden Fahrzeughersteller in den USA.

    Gehrung & Partner konnte für diese Herausforderung einen sehr erfahrenen Interims Projektmanager kurzfristig zur Verfügung stellen, der dieses Projekt nach ca. 1,5 Jahren zu einem erfolgreichen Abschluss führte. Die anspruchsvollen Termin- und Qualitätsziele wurden trotz projektüblicher Schwierigkeiten erreicht. Die in der Angebotsphase abgegeben unrealistischen Entwicklungskosten waren zwar nicht zu halten, konnten aber durch akribische Kostenverfolgungsmaßnahmen so plausibilisiert werden, dass sie sowohl von der Geschäftsleitung als auch dem Kunden akzeptiert wurden. Die Teilekosten lagen geringfügig unterhalb des Angebots..

    Das Kundenfahrzeug wurde auf der Detroit Motorshow 2016 als einer der wenigen Neuigkeiten, mit den neuen innovativen Headlamps, der Öffentlichkeit vorgestellt und fand entsprechende Beachtung.



November 2015:
Expediting bei asiatischem Zulieferer zu Europäischem Off-Shore Windkraftanlagen-Projekt

  • Gehrung & Partner stellte einem der europäischen Marktführer für Off-Shore-Windparks erfolgreich seine Lieferantenbetreuungs-Expertise im asiatischen Raum zur Verfügung. Dabei wurde die technische und qualitative Absicherung einer maßgeblichen und kritischen Windkraftanlagen-Komponente, bestehend aus über 20 komplexen Teilkomponenten, begleitet. Die Aktivitäten wurden über das Gehrung & Partner Büro in Shanghai koordiniert und mit Unterstützung des Hamburger Büros durchgeführt. In enger Abstimmung mit dem Kunden wurden der chinesische Systemlieferant sowie seine fast zehn Zulieferer – verteilt in ganz Asien – auditiert und dabei zielgerichtet unterstützt. Ein besonderes Augenmerk lag hierbei auf der qualitativen, technischen als auch zeitlichen Erfüllung der Kundenanforderungen. In diesem Zuge galt es auch EU-Regularien (z.B. in Bezug auf CE-Kennzeichnung) zu berücksichtigen.

    Basierend auf den umfangreichen Kundenanforderungen wurden die Audits und Re-Audits bei den System- / Subsystem-Lieferanten geplant und über 8 Monate in sinnvollem zeitlichem Abstand durchgeführt. Durch ein kontinuierliches Statusreporting an den Auftraggeber waren alle Beteiligten über den Fortschritt und vor allem die Qualität der auditierten Lieferanten informiert. Die einzelnen Statusberichte wurden über einen direkten Onlinezugang beim Kunden verwaltet und bedarfsweise mit erläuterndem Bildmaterial ergänzt. Die zum Projektende gemeinsam mit dem Kunden erfolgreich durchgeführten Factory Acceptance Tests (FATs) beim chinesischen Systemlieferanten vor Ort unterstrichen die positive Lieferantenmanagement Durchführung unsererseits.

    Gerne stellen wir unsere vielfältige fachliche Expertise und Methodenkompetenz auch Ihnen zur Verfügung und begleiten Ihre Projekte in Deutschland, Europa oder Asien.



September 2015:
Lieferantenmanagement zur Qualitätsabsicherung von Exterieur-Komponenten eines Sportwagenherstellers

  • Gehrung & Partner wurde von einem namhaften süddeutschen Sportwagenhersteller gebeten, bei der Qualitätsabsicherung von Zukaufteilen im Exterieurumfeld zu unterstützen. Eine der Schwierigkeiten bestand darin, die Aufgaben der verschiedenen Entwicklungs- und Produktionsstandorte in Deutschland und Slowakei zu steuern und abzugleichen.

    Konkrete Aufgabe war es die angelieferten Umfänge nach den vom Fahrzeughersteller festgelegten Kriterien zu den jeweiligen Q-Gates zu bewerten, fehlerhaft angelieferte Teile zu analysieren, Festlegung geeigneter Abstellmaßnahmen beim Lieferanten einzuleiten, die Überwachung der termin- und qualitätsgerechten Umsetzung der Maßnahmen und die abschließende Freigabe der aktualisierten Umfänge. Diese Aufgaben wurden mit der gewohnten Effizienz, teilweise auch vor Ort  beim Lieferanten, sichergestellt.

    Im Zuge unserer langjährigen Lieferantenmanagementunterstützung, konnte in enger Zusammenarbeit mit den eingebundenen Lieferanten, den Produktionsstätten vor Ort und den Qualitäts- und Produktionsexperten des Auftragsgebers der Qualitätslevel der Zulieferteile stabilisiert und spürbar verbessert werden. Die Sportwagen und SUV’s mit den von uns betreuten Exterieurumfängen sind mittlerweile erfolgreich im Feld.



Juli 2015:
Präventive Risikoanalysen im Bereich Hybrid-, Elektro, und Brennstoffzellenfahrzeuge

  • Seit vielen Jahren unterstützt Gehrung & Partner erfolgreich namhafte Tier-1 Lieferanten aus den Bereichen Hybrid-, Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge bei der Einführung, Umsetzung und Optimierung neuer innovativer Risikoanalyse Konzepte im Umfeld alternativer Antriebskonzepte.

    Die Herausforderung in diesen Projekten besteht in der hohen Komplexität bedingt durch die notwendige Modularität für Multiprojekte, neue Technologien, komplexe Strukturen und die hohe Anzahl an Schnittstellen zu Kunden sowohl intern als auch zu Sub-Lieferanten. Gehrung & Partner ist es in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Auftraggebern gelungen, entsprechende innovative Risikoanalyse Konzepte, adaptiert an die Bedürfnisse der einzelnen Auftraggeber, einzuführen. Diese Vorgehensweise findet in interdisziplinären Teams, bestehend aus Mechanik-, Elektrik-/Elektronik-, Software-, Thermomanagement-, Chemie- / Batterietechnologie- und Brennstoffzellen-Experten, eine hohe Akzeptanz und trägt entwicklungsbegleitend maßgeblich zur Verbesserung der Designs, Design Reviews, Verifikation, Validierung und geeigneter Teststrategien bei. Die über die Grenzen der einzelnen präventiven Risikoanalysen hinausgehende Durchgängigkeit der Kausalketten ermöglicht eine umfängliche Analyse der verschiedenen Fehlerbilder und deren kausalen Auswirkungen bis auf Kundenebene. Über geeignete Schnittstellen wird eine Synchronisierung zur parallel durchgeführten Funktionalen Sicherheitsanalysen gemäß ISO 26262 sichergestellt.

    Die kontinuierliche Aktualisierung der Risikoanalyse Konzepte, sowohl hinsichtlich technischer Änderungen als auch zurückgemeldeter Erprobungsergebnisse, erlaubt eine aktuelle und effiziente Darstellung aller funktionaler und technischen Risiken.



Mai 2015:
Innovationskraft steigern - fundierte Beratung durch TRIZ Level 1 Zertifikat

  • TRIZ ist die Theorie des erfinderischen Problemlösens. Dahinter verbirgt sich eine Methodensammlung und Philosophie, die das Überwinden von Denkblockaden sowie eine schnelle und gezielte Lösungssuche auf effiziente Weise ermöglicht. TRIZ stellt aus der Analyse vieler tausender Patente sozusagen das „Best Practice“-Wissen erfolgreicher Erfinder zur Verfügung!

    Durch die enge Kooperation von Gehrung & Partner mit dem ersten TRIZ-Master im deutschsprachigen Raum wurde firmenintern das Wissen um die TRIZ Methode vertieft und erweitert. Mit erfolgreichem Bestehen einer anspruchsvollen Prüfung und Erteilung des TRIZ Level 1 Zertifikates haben alle Gehrung & Partner Berater ihr umfangreiches Wissen in der TRIZ-Methodik bestätigt.

    Basierend auf dieser Qualifikation kann Gehrung & Partner seinen Kunden, unabhängig von Branchen und Produkten, gezielte und effiziente systematische Problemlösungsansätze bieten.

    Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne.



April 2015:
Präventive Risikoanalysen zur Absicherung der Entwicklungsqualität und der Herstellprozesse
bei Tier-2 Automobilzulieferer


  • Bereits seit vielen Jahren unterstützt Gehrung & Partner mit seinem technischen und methodischen Wissen im Bereich der präventiven Risikoanalyse einen namhaften Spezialisten für anspruchsvolle fluidtechnische Lösungen und mechatronische Kunststoffbaugruppen im Makro- und Mikrobereich. Mit Werken in Europa, Nordamerika und Asien wird der Kunde bei der Einführung, Umsetzung und Optimierung neuer innovativer FMEA Konzepte unterstützt, welche in der Produktentwicklung und den Produktionsprozessen von Ventilen und Aktuatoren Anwendung finden.

    Eine besondere Herausforderung besteht in der notwendigen Variabilität der Projekte. Besonders ausgeprägt ist die hohe Anzahl an Schnittstellen zu einer Vielzahl von Kunden, oft über verschiedene “Tier-n“ Ebenen bis hin zum OEM. Aber auch die unternehmensinternen Schnittstellen, als auch die Einbindung der Sub-Lieferanten, bedürfen besonderer Analyse. Weiterhin mussten bei der Umsetzung von Prozess-FMEAs die spezifischen Randbedingungen der unterschiedlichen Produktionsstandorte, speziell im asiatischen Raum, berücksichtigt werden. Der modulare Aufbau der FMEAs ermöglicht ressourcenschonende Mehrfachverwendung und einfache Aktualisierungsmöglichkeiten hinsichtlich technischer Änderungen bei Produkt und Herstellprozesse. Versuchs- und Felderprobungsergebnisse werden effizient in die FMEAs implementiert und stellen eine zeitnahe Aktualisierung der Risikobewertung sicher, wodurch technischen Risiken zeitnah und effizient gegengesteuert werden kann.



Februar 2015:
Gehrung & Partner nun auch in Asien vertreten


  • Kunden partizipieren nun auch von unserem neuen Standort in Asien. Seit dem 01. Januar 2015 ist Gehrung & Partner auch auf diesem Kontinent präsent. Das Büro in China/Shanghai bietet das gesamte Portfolio unserer erfolgreichen Methoden-, Konzept- und Organisationsberatung.

    Bereits jetzt nutzen viele unserer Stammkunden, als auch deren Zulieferer vor Ort erfolgreich die umfangreiche Beratungsexpertise in den Kompetenzfeldern Innovationsmanagement, Konzeptberatung, Risikoanalyse, Prozessmanagement, Qualitätsmanagement und Projektmanagement. Unser Team in China/Shanghai freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme, um in einem ersten unverbindlichen Gespräch unsere Kompetenzen mit Ihren Herausforderungen abgleichen zu können.


    Gehrung & Partner
    Büro China / Shanghai

    Summit Centre, 1088 Yanan Road
    Shanghai, 201702, China
    Tel.: +86 21 / 62 51 21 16
    Fax:  +86 21 / 62 10 76 91

    info@gw-partner.com



Januar 2015:
Gehrung & Partner vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) für go-Inno als Beratungsunternehmen autorisiert


  • Als autorisiertes Beratungsunternehmen des erfolgreichen go-inno Programms des BMWi bietet Gehrung & Partner umfangreiche Innovationsberatung (go-innovativ) sowie nachhaltige Beratung zur Steigerung der Rohstoff- und Materialeffizienz (go-effizient) für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) an. Durch den Nachweis unserer kompetenten Berater in diesen Themenfeldern gegenüber dem BMWi ist Gehrung & Partner autorisiert Innovati-onsgutscheine entsprechend den geltenden Richtlinien auszustellen..

    Im Zuge der go-innovativ Beratung begleiten wir Sie von der strukturierten Vorbereitung Ihres Innovationsvorhabens durch Abschätzung, der technischen Realisierbarkeit und der Marktchancen bis zur Umsetzung der Innovation. Beim  go-effizient Programm bringen wir unsere langjährige Praxiserfahrung zur  Steigerung ihrer Rohstoff- und Materialeffizienz ein und steigern damit die Rentabilität ihres Unternehmens. Materialverluste bei Produkten und in der Produktion werden aufgedeckt und konkrete Maßnahmen zur Verringerung des Rohstoff- und Materialeinsatzes sowie Recyclingaktivitäten erarbeitet.

    Die BMWi Innovationsgutscheine decken bis zu 50 % der Ausgaben für die Beratungsleistung von Gehrung & Partner ab.
    Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne und kompetent!

       




Ältere Meldungen

Ihr Nutzen

Kostenreduzierung
Qualitätsverbesserung
Produktinnovation
Zeitersparnis
Termintreue
Qualifikation
Wissenstransfer



Erfahrene,
unabhängige Experten
+
Lösungen
aus einer Hand

Gehrung & Partner bei XING